Deutsch

250.000 Euro Belohnung: Wo ist Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek?

Die Detektei Wifka wurde beauftragt, den Aufenthaltsort von Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek zu ermitteln. Für gesicherte und überprüfbare Hinweise zum derzeitigen Aufenthalt des ehemaligen Vorstandsmitgliedes der Wirecard AG stellen die anonymen Auftraggeber eine Belohnung von 250.000 Euro zur Verfügung. Das Geld wird an einem gewünschten neutralen Ort ausbezahlt.

Sollte es durch die Hinweise zu einer Kommunikation zwischen mir, Josef Resch, und Jan Marsalek kommen, sind die Auftraggeber außerdem bereit, die Belohnungssumme deutlich zu erhöhen.

Die Detektei Wifka sichert absolute Diskretion zu. Die Kontaktaufnahme erfolgt über die Firma Wifka (Mail: info@wifka.de oder Telefon: +49 171 83 61 86 8 ) oder über ein persönliches Treffen mit Herrn Josef Resch in Bad Schwartau.

Вознаграждение 250.000 евро: где находится бывший менеджер Уайеркард Ян Марсалек?

Детективному агентству Вифка было поручено выяснить местонахождение бывшего менеджера концерна Уайеркард Яна Марсалека. За достоверные и поддающиеся проверке сведения о местонахождении бывшего члена совета директоров АО Уайеркард анонимные заказчики объявили вознаграждение в размере 250.000 евро. Деньги будут выплачены на нейтральной территории по выбору информанта.

Если благодаря этим сведениям состоится личный контакт между мной, Йозефом Решем, и Яном Марсалеком, заказчики будут готовы существенно увеличить размер вознаграждения.

Детективное агентство Вифка гарантирует полную конфиденциальность. Контакт с агентством Вифка по адресу электронной почты info@wifka.de, по телефону +49 171 83 61 86 8 или в ходе личной встречи с господином Решем в городе Бад Швартау.

Englisch

250.000 Euro reward: Where is ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek?

The detective agency Wifka was charged to investigate the whereabouts of the former Wirecard manager Jan Marsalek. Wifkas anonymous client is providing a € 250.000 reward for verifiable information on the whereabouts of Jan Marsalek. It will be paid in a neutral place of the whistle-blower’s choice.

If the information lead to a communication between me, Josef Resch, and Jan Marsalek, Wifkas client is also willing to significantly increase the reward.

Wifka works absolutely confidential. Please contact Wifka via email (info@wifka.de) or phone (+49 171 83 61 86 8) or contact Mr. Josef Resch personally in Bad Schwartau.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wifka-Inhaber Josef Resch schreibt über seine spannendsten Fälle: Kopfgeld-Jagd auf Florian Homm, die riskante Befreiung eines Jungen in Algerien, Mordanschlag auf seinen engsten Mitarbeiter, MH17 und eine Begegnung mit Pablo Escobar in Kolumbien.
Weiterlesen
Florian Homm, Ex-Hedgefonds-Manager und Großneffe von Josef Neckermann, wurde von Josef Resch mit einem 1,5-Euro-Kopfgeld gejagt und saß 15 Monate in Italien in Auslieferungshaft. Sein Buch schildert die harten Haftbedingungen und eine geplante Flucht.
Weiterlesen
Die Lebenserinnerungen von Hermine Resch (†), die Mutter von Josef Resch. Sie schreibt über den harten Aufbau der Schwaigeralm zu einer touristischen Institution am Tegernsee und schildert unterhaltsam die zahlreichen Begegnungen mit vielen Promis auf der Alm.
Weiterlesen

News

Für die Rückführung der gestohlenen historischen Edelsteine aus dem Grünen-Gewölbe in Dresden oder Hinweise auf die Hintermänner / Auftraggeber der angeklagten mutmaßlichen Täter werden 5.000.000,00 € als Belohnung ausbezahlt. Der Mäzen von Josef Resch ist inzwischen auch bereit mehr als 5.000.000,00 € zur Verfügung zu stellen bei einer erfolgreichen Rückführung der Edelsteine. Dem Mäzen geht es ausschließlich nur um die Edelsteine, damit diese wieder im Grünen-Gewölbe für die Allgemeinheit zu besichtigen sind. Sollte ein Deal zu Stande kommen, versichere ich, Josef Resch, dem Überbringer, dass keine Polizei informiert wird. Der Kontaktperson wird der Schutz der Anonymität zugesichert. Wie man mich, Josef Resch, auch ohne Hightech erreichen kann, sollte jedem klar sein. Nur eines macht einen Erfolg unerreichbar, die Angst vor dem Versagen.

Für eine Kontaktaufnahme zur Rückführung der Juwelen und Kunstgegenstände aus dem Grünen Gewölbe stehen neben Herrn Josef Resch von der Firma Wifka auch die folgenden Rechtsanwälte vertraulich zur Verfügung:

Rechtsanwalt Christian Schlichting
Carl-Gauß-Straße 5
23562 Lübeck
Telefon: 0451 - 160 80 110
Telefax: 0451 - 160 80 111
www.anwalt-schlichting.de

Rechtsanwälte Dr. Meinicke & Berthel Partnerschaft mbB
An der Alster 62
20099 Hamburg
Telefon: 040 - 41 30 80 0
Telefax: 040 - 41 30 80 11
www.meinicke-berthel.de

Wenn Sie finanziell betrogen oder um Ihr Vermögen gebracht worden sind, hilft Ihnen Wifka-Inhaber Josef Resch mit einer unkonventionellen Vorgehensweise dieses wieder zu beschaffen. Hierbei greift Herr Resch auf rund 40 Jahre Berufserfahrung zurück.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich über seine außergewöhnliche Arbeit informieren.

Presse über WIFKA

"WIR BRAUCHEN EINEN ZWEITEN SNOWDEN" in Capital

Privatermittler Resch setzt zweite Belohnung für Hinweise auf den MH17- Absturz aus. Er habe viele Fälschungen erhalten, sagt Resch im Interview ....
Weiterlesen

"Kopf.Geld.Freund" in stern.de

Kurz vor seiner Verhaftung in Italien traf der abgetauchte Hedgefonds-Manager Florian Homm auf seinen Kopfgeldjäger. Mitten in München. Angeblich, um ihn zu engagieren....
Weiterlesen

"Buenas noches, Argentina!" in FTD

Ein US-Gericht verpflichtet Argentinien zur Rückzahlung seiner Staatsanleihen. Das weckt auch bei deutschen Privatanlegern die Hoffnung, verlorene Millionen wiederzusehen. Doch auf Urteile allein verlassen sie sich nicht mehr. Jetzt soll ein Privatermittler argentinisches Vermögen sicherstellen...
Weiterlesen