Die Heimat

Hermine Resch: „Einkehr in der Schwaigeralm bei Kreuth – Von der Stöcklmilli zum Filetsteak“

Die Schwaigeralm ist das Lebenswerk der Eltern von Josef Resch. Sie führten ein entbehrungsreiches Leben praktisch ohne Urlaub und waren immer nur für ihre Gäste da. Hermine Resch (†) beschreibt in ihren Lebenserinnerungen eindrucksvoll, wie aus einer kleiner Hütte in 850 Metern Höhe bei Kreuth eine touristische Institution wurde, in der sich nicht nur viele Prominente wie Willy Brandt und der damalige Bundeskanzler Ludwig Erhard die Klinke in die Hand gaben, sondern auch einfache Arbeiter oberbayerische Gastfreundschaft genossen.

1929 hatten die Eltern von Hermine Resch die Schwaigeralm übernommen. Nach dem Tod ihrer Eltern bewirtschaftete sie die Alm zusammen mit ihrem Mann Josef Resch sen. In dieser Zeit wurde aus der kleinen Hütte eine großzügige Gastwirtschaft, die bald weit über die Grenzen des Tegernseer Tals hinaus bekannt wurde.

Das Buch mit vielen historischen Fotos wurde 1991 veröffentlicht und war viele Jahre vergriffen. Die Neuauflage mit einem Vorwort von Josef Resch jun. ist zurzeit nur auf der Schwaigeralm zum Preis von EUR 12,90 erhältlich.

Schwaigeralm
Ute und Christian Totzauer
Raineralmweg 85
83708 Kreuth

Tel.: 08029-272

“Hart war das Leben auf der Schwaigeralm”

Die Tegernseer Stimme über die Lebenserinnerungen der Hermine Resch

Artikel online lesen

Kontakt:
Schwaigeralm
Ute und Christian Totzauer
Raineralmweg 85
83708 Kreuth
Deutsch

250.000 Euro Belohnung: Wo ist Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek?

Die Detektei Wifka wurde beauftragt, den Aufenthaltsort von Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek zu ermitteln. Für gesicherte und überprüfbare Hinweise zum derzeitigen Aufenthalt des ehemaligen Vorstandsmitgliedes der Wirecard AG stellen die anonymen Auftraggeber eine Belohnung von 250.000 Euro zur Verfügung. Das Geld wird an einem gewünschten neutralen Ort ausbezahlt.

Sollte es durch die Hinweise zu einer Kommunikation zwischen mir, Josef Resch, und Jan Marsalek kommen, sind die Auftraggeber außerdem bereit, die Belohnungssumme deutlich zu erhöhen.

Die Detektei Wifka sichert absolute Diskretion zu. Die Kontaktaufnahme erfolgt über die Firma Wifka (Mail: info@wifka.de oder Telefon: +49 171 83 61 86 8 ) oder über ein persönliches Treffen mit Herrn Josef Resch in Bad Schwartau.

Вознаграждение 250.000 евро: где находится бывший менеджер Уайеркард Ян Марсалек?

Детективному агентству Вифка было поручено выяснить местонахождение бывшего менеджера концерна Уайеркард Яна Марсалека. За достоверные и поддающиеся проверке сведения о местонахождении бывшего члена совета директоров АО Уайеркард анонимные заказчики объявили вознаграждение в размере 250.000 евро. Деньги будут выплачены на нейтральной территории по выбору информанта.

Если благодаря этим сведениям состоится личный контакт между мной, Йозефом Решем, и Яном Марсалеком, заказчики будут готовы существенно увеличить размер вознаграждения.

Детективное агентство Вифка гарантирует полную конфиденциальность. Контакт с агентством Вифка по адресу электронной почты info@wifka.de, по телефону +49 171 83 61 86 8 или в ходе личной встречи с господином Решем в городе Бад Швартау.

Englisch

250.000 Euro reward: Where is ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek?

The detective agency Wifka was charged to investigate the whereabouts of the former Wirecard manager Jan Marsalek. Wifkas anonymous client is providing a € 250.000 reward for verifiable information on the whereabouts of Jan Marsalek. It will be paid in a neutral place of the whistle-blower’s choice.

If the information lead to a communication between me, Josef Resch, and Jan Marsalek, Wifkas client is also willing to significantly increase the reward.

Wifka works absolutely confidential. Please contact Wifka via email (info@wifka.de) or phone (+49 171 83 61 86 8) or contact Mr. Josef Resch personally in Bad Schwartau.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wifka-Inhaber Josef Resch schreibt über seine spannendsten Fälle...
Weiterlesen
Florian Homm schildert die harten Haftbedingungen und eine geplante Flucht.
Weiterlesen