Der Jäger

Dieses Buch bei Amazon bestellen

Website Gefahr-ist-mein-Beruf.de

Josef Resch: „Gefahr ist mein Beruf“

Privatermittler Josef Resch hat bereits für alle Kaliber gearbeitet: für eine verzweifelte Mutter, die ihr entführtes Kind aus den Fängen des algerischen Vaters befreit sehen will, für Wirtschaftsgrößen wie Siemens, die ein Sicherheitsleck gestopft sehen wollen, sowie zuletzt für einen anonymen Auftraggeber, der 47 Millionen Dollar Belohnung auslobt, um die Drahtzieher des Abschusses von Flug MH17 ausfindig zu machen, bei dem 2014 in der Ostukraine 298 Menschen ums Leben kamen.

Immer wieder begibt er sich bei seiner Arbeit in Lebensgefahr, wenn er zum Beispiel im Auftrag des Bundeskriminalamts in die kolumbianische Drogenhochburg Medellín reist, wo er zufällig auf den berüchtigten Pablo Escobar trifft und wenig später Opfer eines Anschlags wird. Resch erlebt zudem überraschende Wendungen, wenn sich etwa eine unscheinbare Oma als Drogenbaronin entpuppt, und er muss gelegentlich dabei zusehen, wie von ihm aufgedeckte Skandale vertuscht werden, damit sie nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

Kurz vor dem Ruhestand lässt Josef Resch einen Teil der in diesem Geschäft existentiellen Diskretion fallen und lässt uns an seinen spektakulärsten Einsätzen teilhaben.

Inhaltsverzeichnis

  1. Junior – Wie aus dem Jungen von der Alm ein Privatermittler wurde
  2. Traumtänzer – Über eine Geldwäsche mit Löschpapier und Föhn
  3. Kaiserschmarrn – Wie man in Kolumbien einen Anschlag überlebt
  4. Anfänger – Kokainhandel mit Oma R.
  5. Höllenritt – Die Liebe einer Mutter zum verlorenen Sohn
  6. Versprechen – Siemens, Telekom und der Telefonkartenbetrug im Prager Nachtclub
  7. Bauernopfer – Der Multimillionen-Bankraub von Belfast
  8. Neubeginn – Den Wirtschaftskriminellen auf der Spur
  9. Antichrist – Kopfgeldjagd auf Florian Homm
  10. Gier – Wie Argentinien sich weigerte, seine Schulden zu bezahlen
  11. Abschuss – Ermittlungen zum Absturz des Flugs MH17
  12. Abschied – Ein Geschenk an meine Mutter

Produktinformation

Broschiert: 304 Seiten
Verlag: Econ
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3430202000
ISBN-13: 978-3430202008

Deutsch

250.000 Euro Belohnung: Wo ist Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek?

Die Detektei Wifka wurde beauftragt, den Aufenthaltsort von Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek zu ermitteln. Für gesicherte und überprüfbare Hinweise zum derzeitigen Aufenthalt des ehemaligen Vorstandsmitgliedes der Wirecard AG stellen die anonymen Auftraggeber eine Belohnung von 250.000 Euro zur Verfügung. Das Geld wird an einem gewünschten neutralen Ort ausbezahlt.

Sollte es durch die Hinweise zu einer Kommunikation zwischen mir, Josef Resch, und Jan Marsalek kommen, sind die Auftraggeber außerdem bereit, die Belohnungssumme deutlich zu erhöhen.

Die Detektei Wifka sichert absolute Diskretion zu. Die Kontaktaufnahme erfolgt über die Firma Wifka (Mail: info@wifka.de oder Telefon: +49 171 83 61 86 8 ) oder über ein persönliches Treffen mit Herrn Josef Resch in Bad Schwartau.

Вознаграждение 250.000 евро: где находится бывший менеджер Уайеркард Ян Марсалек?

Детективному агентству Вифка было поручено выяснить местонахождение бывшего менеджера концерна Уайеркард Яна Марсалека. За достоверные и поддающиеся проверке сведения о местонахождении бывшего члена совета директоров АО Уайеркард анонимные заказчики объявили вознаграждение в размере 250.000 евро. Деньги будут выплачены на нейтральной территории по выбору информанта.

Если благодаря этим сведениям состоится личный контакт между мной, Йозефом Решем, и Яном Марсалеком, заказчики будут готовы существенно увеличить размер вознаграждения.

Детективное агентство Вифка гарантирует полную конфиденциальность. Контакт с агентством Вифка по адресу электронной почты info@wifka.de, по телефону +49 171 83 61 86 8 или в ходе личной встречи с господином Решем в городе Бад Швартау.

Englisch

250.000 Euro reward: Where is ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek?

The detective agency Wifka was charged to investigate the whereabouts of the former Wirecard manager Jan Marsalek. Wifkas anonymous client is providing a € 250.000 reward for verifiable information on the whereabouts of Jan Marsalek. It will be paid in a neutral place of the whistle-blower’s choice.

If the information lead to a communication between me, Josef Resch, and Jan Marsalek, Wifkas client is also willing to significantly increase the reward.

Wifka works absolutely confidential. Please contact Wifka via email (info@wifka.de) or phone (+49 171 83 61 86 8) or contact Mr. Josef Resch personally in Bad Schwartau.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Florian Homm schildert die harten Haftbedingungen und eine geplante Flucht.
Weiterlesen
Die Lebenserinnerungen von Hermine Resch (†), Mutter von Josef Resch.
Weiterlesen