Rip Dealer „London Levy“ gesucht!

21. Oktober, 2014

Wifka – Josef Resch – hat folgende Informationen erhalten:

 

Sehr geehrter Herr Resch,

der von Ihnen eingesetzte V-Mann bekam Mitte Juli eine Mail von einem vermeintlichen Tomas Levy (tomas.levy@safradiamonds.com), in der Interesse an einer größeren Bestellung an Luxusartikel bekundet wurde.

Herr Levy hat sich im ersten Telefonat äußerst professionell, weltgewandt und geschäftstüchtig gegeben, gab sich als wohlhabender, israelischer Diamantenhändler aus.

Die nächsten Tage war der V-Mann schriftlich und telefonisch immer wieder in Kontakt mit Herrn Levy und es wurde begonnen, Stückzahlen und Preise zu verhandeln. Als bereits Angebote etc. versendet wurden und es ernst zu werden schien, erklärte Herr Levy, die nächsten 3-4 Wochen auf Geschäftsreise in Südafrika zu sein und verwies  auf seinem Bruder London Avi Levy (die beiden sind real eindeutig eine Person, die Hin- und Herschieberei diente wohl zur Ablenkung und Verwirrung). Von nun an passierte jeder Kontakt über London Levy (london.levy@safradiamonds.com).

Nach ca. zwei Wochen – genauer am 31.Juli um 18:00 traf der V-Mann mit Herrn London Levy im Restaurant Gente di Mare in Mailand. Dabei war sein vermeintlicher Geschäftspartner Mohamed Zayed-Kafi II, der angab ein vermögender Scheichsohn aus Dubai zu sein und dort Geschäft mit Öl zu machen.

Es wurde vom feinsten gespeist, Wein getrunken und über Luxus gesprochen (die Herren wollten ihren Wohlstand nicht gerade verstecken). So bekam  z.B. gleich im Voraus Einladungen auf eine Yacht in Monte Carlo uvm.

Am Ende des Treffens hat Herr Levy auf einem Blatt Papier sein Devisentauschgeschäft erklärt. Er bezahle die gesamte Auftragssumme im Vorhinein (knapp 750.000€) in 500€ Banknoten, möchte seine Händlerspanne für die Produkte (knapp 200.000€) in 100€ und 200€ Banknoten zum gleichen Zeitpunkt zurück. Als Grund wurde ohne viel Gerede Geldwäsche angegeben. Man habe das Geld bei Diamantgeschäften verdient…

Die Tage nach dem Treffen hat Herr Levy öfters den V-Mann angerufen und nach und nach mehr gedrängt. Er möchte sich nicht lächerlich machen und den Deal darum schnell abschließen. Seine Geschäftspartner erwarten das von ihm, sagte er mehrmals.

Es wurde ein zweites Treffen in Mailand auf den 23.08.2016 im Lokal Paizza Belgioioseo 2 – Ristorante BOEUCC vereinbart. Der Termin sollte zuerst um 14 Uhr, dann aber 12.30 Uhr stattfinden. Ihr TEAM, der V-Mann und der bereits betrogene Immobilienmann „Meichle aus Stuttgart“ waren an diesem Tag in Mailand. Kurz vor 12 Uhr kam eine SMS an den V-Mann und es wurde mitgeteilt, dass man sich besser wo anders treffe, da in diesem Lokal viele Mitarbeiter der Steuerbehörde essen. Man teilte mit, dass es sich doch um ein normales Geschäft handele u. keine Angst vor dem Finanzamt hätte. Dann wurde in einem langem Telefonat zwischen V-Mann und Lodon Levy verhandelt. Dieser konnte dann selbst nicht mehr kommen, da er bis zum Abend auf einmal ein wichtiges Geschäftstreffen hatte. Es würde aber Herr Mohamend Zayed-Kafi II kommen. Das Team lief zum Lokal Ristorante BOEUCC. Im Lokal kam dann zuerst Mohamend Zayed-Kafi II, später brachte dann ein junger Bote mit einem schwarzem Fiat Bravo ein schwarzen Koffer mit EUR 750.000, jedoch als Blüten. Das TEAM gab sich zu erkennen und erklärte, dass sie für Herrn Meichle arbeiten. Die Ermittler hatten von Herrn Maichle den Auftrag bekommen, die Täter vorerst nicht dingfest zu machen, da er erstranging sein Geld zurück möchte. Mit dieser Information und einer Ohrfeige wurden die Täter zunächst entlassen – Sie sind aus dem Lokal gerannt u. mit einem kleinen schwarzen Fiat (Kennzeichen ist fotografiert) verschwunden. Name eines weiteres Straftäters in dieser Sache: Edmont Benjamin Safra. Vielen Dank geht auch an Herrn Waldegger.
Die Homepages „safradiamonds.com“ und „www.levijewelry.com“ wurden in der Zwischenzeit stillgelegt. Sämtliche Homepages der Verbrecher werden von dem in Rom lebenden Michele Rainone (https://plus.google.com/+MicheleRainoneIOCOMETE/posts) gekauft und veröffentlicht.

Wer Herrn London Levy, Diana Levi oder David Levi nach Deutschland begleitet und hilft, diese den Deutschen Behörden zu übergeben, erhält zu den EUR 50.000,– zusätzlich EUR 20.000,–. Das Ermittlungsteam in Oberitalien u. Rom nimmt über Herrn Resch oder den Anwalt des Herrn Meichle Tag u. Nacht Hinweise entgegen. Die Provision wird ggf. auch sofort in Italien nach Zugriff ausbezahlt.

Unten die Nummern der Personen, die roten Nummern sind noch voll aktiv.

Hier eine Auflistung der Telefonnummern:

Tomas Levy   00 972 3-762-1696

London Levy   00 39 / 324 / 63 866 13

London Levy   00 39 / 388 / 85 10 788

London Levy   00 39 / 327 / 30 89 885

London Levy   00 39 / 324 / 80 96 196

Mohamed Zayed Kafi II   00 39 / 342 / 983 5776

 

Sachdienliche Informationen zu den Personen richten Sie bitte unter Kontakt an Josef Resch. Alle Informationen werden vertraulich behandelt.