Kreditvermittlungsbetrug

6. Februar, 2008 No comments

Leisten Sie NIEMALS Vorabzahlungen / Gebühren / Umkostenpauschalen für eine angebliche Kreditvermittlung. Seriöse Banken / Vermittler erheben solche Gebühren erst bei Kreditzusage und verlangen keine Vorkasse!
Beratung für Schuldner gibt es in jeder Verbraucherberatungsstelle, hier erfahren Sie auch wie Sie an seriöse Vermittler geraten und nicht an einen Kredithai. Bedenken Sie : Wenn ihre Bank keinen Kredit mehr gewährt ist die Wahrscheinlichkeit von einem dubiosen Kreditvermittler noch Geld zu bekommen ebenfalls gering ! Aussagen wie „Geld von ausländischen Banken“ u.s.w. ist in der Regel purer Unsinn, auch ausländische Banken verschenken kein Geld. Hat Ihre Bank einen weiteren Kredit abgelehnt, wenden Sie sich an die Schuldnerberatung der nächsten Verbraucherberatungsstelle, dort wird Ihnen mit Umschuldung u.s.w. weitergeholfen. Reagieren Sie nicht auf Angebote aus dem Ausland ! Dort haben Sie keine Rechte und
können den Anbieter fast nie ermitteln. BITTE laden Sie niemals einen Dialer um Online einen Kreditantrag oder Informationen zu Krediten -ohne SCHUFA-Auskunft – ohne Einkommensnachweis – u.s.w. zu
bekommen !! Fallen Sie nicht auf unsinnige Aussagen über selbstzurückzahlende” Kredite über eine Teilanlage des Kredites mit “Standby Letter of Credit” oder “Bankgarantien” herein !
Das sind alte Hüte aus dem Kapitalanlagebetrug !
Schließen Sie nicht Versicherungen bei unbekannten Maklern ab nur um einen Kredit zu bekommen, hier soll oft nur die Vermittlungsprovision für die Versicherung kassiert werden, einen Kredit werden Sie nie bekommen.
WIFKA gibt Hinweise auf dubiose Kreditangebote und Ratenkredite.

Comments

No comments yet.

Be first to leave your comment!

Nickname:

E-mail:

Homepage:

Your comment:

Add your comment