Kopf.Geld.Freund – auf capital.de

20. März, 2013 No comments

Florian Homm
Kopf.Geld.Freund
von Jens Brambusch

Kurz vor seiner Verhaftung traf der abgetauchte Hedge-Fonds-Manager Florian Homm auf seinen Kopfgeldjäger. Mitten in München. Angeblich, um ihn zu engagieren.

Florian Homm (r.) und Kopfgeldjäger Josef Resch in München.

Florian Homm isst kalten Fisch. Einen gemischten Vorspeisenteller hat er gewählt, dazu etwas Stangenbrot. Er sitzt am Münchner Hauptbahnhof, bei Gosch. Es ist warm an diesem Dienstagmittag, Anfang März. Seine Jacke hat er abgelegt, den obersten Knopf seines weißen Hemdes geöffnet. Deutschland berüchtigtster Hedge-Fonds-Manager wirkt gelöst. Keine Maskerade, kein Versteckspiel. Die Bodyguards, die ihn in den vergangenen Wochen und Monaten schützen sollten, sind nicht zu sehen. Homm, seit mehr als fünf Jahren auf der Flucht vor den US-Behörden und geprellten Anlegern, scheint sich sicher zu fühlen. Und das mitten in Deutschland.

Ihm gegenüber sitzt ein kräftiger Mann in einem dünnen Strickpulli. „Flori“ und „Sepp“ nennen sich die beiden, plaudern lange – eineinhalb Stunden. Dann, kurz bevor sie sich verabschieden, schreibt „Sepp“ seine private Mailadresse auf das Reiseticket von Florian Homm. Der ahnt nicht, dass es sein Ticket ins Gefängnis ist. Es sind seine letzten Momente in Freiheit…

weiter lesen auf capital.de

Comments

No comments yet.

Be first to leave your comment!

Nickname:

E-mail:

Homepage:

Your comment:

Add your comment