Bei Betrug hilft Wifka & Inkasso

17. August, 2009 No comments

Eine Betrugs-Geschichte im Bereich Rip-Deal von einem Wifka-Inkasso-Kunden:

Wir wollen unser Haus verkaufen. Also schalteten wir in der Griechenlandzeitung eine entsprechende Anzeige. Noch bevor wir selbst die Anzeige gelesen haben, meldete sich eine freundliche Dame aus Italien. Für einen privaten Investor suchen sie Immobilien aus allen Preisbereichen in Griechenland. Hörte sich gut an. Da dieser private Investor aus „steuerlichen Gründen“ das Geld schnellstens unterbringen müsse, sollte alles zügig abgewickelt werden. Hörte sich noch besser an. Ein Teil des Kaufpreises, der aber nicht im Kaufvertrag erscheinen dürfe, sollte vorab gezahlt werden. Hmmm – mit welchen Sicherheiten? Zur Besprechung der ganzen Transaktion sollte ich dann nach Mailand kommen und auch dort den nicht zu deklarierenden Betrag in Empfang nehmen. Von gegenseitigem Vetrauen war die Rede und dass wir nicht darüber sprechen sollten.

Plötzlich läuteten bei uns die Alarmglocken. Im Internet sind wir dann fündig geworden: Rip-Deal heißt das Zauberwort. Über das Teilen in einen offiziellen und einen inoffiziellen Vertragsteil erfolgen Manipulationen, die nur sehr schwer zu durchschauen und kaum auszuschalten sind. Im Endeffekt erhält der Verkäufer kein Geld, aber das Haus ist weg. Und da diese Leute Namen, Mobiltelefon- und Faxnummern wahrscheinlich häufiger wechseln als die Wäsche, haben die Ermittlungsbehörden einen schweren Stand. Die Mobiltelefonnummern haben nach der Landeskennung 0039 keine weitere „0“, dagegen muss bei einem Festnetzanschluss nach der Landeskennung die „0“ der Ortsvorwahl mitgewählt werden.

Dem Privatermittler Josef Resch von der Detektei Wifka sind mehr als 3000 Fälle bekannt, in denen dieses Betrugsverfahren „erfolgreich“ abgelaufen ist. Wie hoch die Dunkelziffer ist, da sich Geschädigte nicht gemeldet haben, ist nicht bekannt. Unter der Telefonnummer +49 (0)1718361868 gibt Herr Resch gern weitere Informationen. Auch das deutsche Generalkonsulat in Mailand, +39 02 6231101, warnt eindringlich davor, einen Kontakt mit dieser weltweit operierenden Organisation zu intensivieren.

Comments

No comments yet.

Be first to leave your comment!

Nickname:

E-mail:

Homepage:

Your comment:

Add your comment